Dienstag
6. Dezember 2016
KW: 49 – Tag: 341

... hat immer etwas mit Menschen zu tun

Der Vertrieb unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen, von Branche zu Branche. In jedem Fall sind es aber die beteiligten Menschen, die seine Qualität definieren, den Erfolg sicherstellen.

Soviel ist sicher: 

Wer im Beruf des „Vertrieblers” seine Berufung sieht, wird in und mit seinem Unternehmen viel erreichen.

Machen Sie sich doch auf den folgenden Seiten selbst ein Bild davon, wie ich Sie und Ihr Unternehmen bedarfsgerecht unterstützen kann.

Echte Vertriebskompetenz …

Nur wer sie hat, ist authentisch gegenüber Kunden, wirkt glaub­würdig, wird nicht nur verkaufen, sondern beraten und be­glei­ten.

Das erfordert immer wieder Training und/oder Coaching. Nur wer fachlich und menschlich fit und motiviert ist, wird diese an­spruchs­volle Aufgabe an­gehen und kunden-/lösungsorientiert arbeiten.

Stetige Veränderung …

Das Berufsbild aktualisiert sich laufend. Gestern waren es noch die Verkäufer, heute heißt Ihre Aufgabe „Kunden-Coach”. Eine langfristige Wertschöpfung wird angestrebt. Diese Aufgabe zu meistern, setzt voraus, dass der „Kunden-Coach” versteht, dass er es mit Menschen zu tun hat. Kunden die mündig sind und nicht mehr manipuliert werden können. Hinhören, Lösungen erarbeiten, diese präsentieren und das Ergebnis - muss höchste Qualität haben!

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, denn nun kommt es in erster Linie nicht mehr auf den Produktverkauf an, sondern auf den Nutzen für den Kunden. Und es kommt darauf an, dass der Verkäufer Vertrauen auf­bauen kann, zuverlässig ist und vor allem im Kunden einen Partner sieht. Somit geht er den Herausforderungen nicht aus dem Weg, sondern wird diese jederzeit annehmen. Diese Menschen werden eindeutig von anderen als Persönlichkeiten erkannt.

Ansprechende Kommunikation …

Sie ist untrennbar mit dem Vertrieb verbunden. Denn letztlich ist sie ja im Unternehmen die Schnittstelle zu anderen Abteilungen.

Und gegenüber dem Markt ist sie die „Brücke”
zwischen Ihren Mitarbeitern und Ihren Kunden.


Und jetzt? – Reden wir einfach darüber.
Ich freue mich auf Sie.

In diesem Sinne
Ihre